Pfifferling-Burger

2 Burger Brötchen
2 250g Beef Patties
Käse (zum Beispiel Gouda, Old Amsterdam, Cheddar…)
Salat
Rote Bete Ketchup
Für die Pfifferlinge:
400g Pfifferlinge
1 rote Zwiebel
Butter
Salz & Pfeffer

Zubereitung

Wenn Ihr keinen Burgerpattie gekauft habt, müsst Ihr mit der Zubereitung beginnen. Grundsätzlich besteht ein Burgerpattie nur aus 3 Zutaten. Hackfleisch, Salz und Pfeffer werden zusammen in einer Schüssel so lange geknetet bis eine Homogene Masse entstanden ist. Ferner könnt Ihr natürlich auch eine Gewürzmischung (zum Beispiel von Ankerkraut) verwenden um Euer Fleisch zu würzen. Anschließend könnt Ihr aus dem Hackfleisch mittels einer Burgerpresse oder von Hand feste Beef Patties formen die Euch am Grill nicht auseinanderfallen werden.

Nun heizt Ihr Euren Grill auf direkte starke Hitze vor (beim Gasgrill alle Brenner aufheizen, beim Holzkohlegrill einen Anzündkamin mit Briketts durchglühen) und legt Eure Patties auf den Rost. Sind sie schön gebräunt und lassen sich von selber lösen, könnt Ihr sie wenden und von der anderen Seite garen. Sind beide Seiten gebräunt legt Ihr sie in den indirekten Bereich Eures Grills oder auf das Warmhalterost und belegt sie mit Käse. Anschließend schließt Ihr den Deckel und lasst das Fleisch bis zum gewünschten Gargrad im Grill (Thermometer nutzen).

In der Zwischenzeit die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel glasig dünsten. Nun die geputzten Pfifferlinge dazu geben und alles ordentlich durchschwenken. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Um den Burger zu bauen das Burgerbrötchen in der Mitte durchschneiden und die innenseiten kurz angrillen. Nun den Salat auf die untere Hälfte geben und den Rote Bete Ketchup darüber verteilen. Das Beef Pattie auflegen und mit den gebratenen Pfifferlingen belegen

Leave a comment