Burger „Aschenputtel“

Rezept:
Das Burgerduell geht weiter und diesmal ist zum Duell die Aschenputtel gekommen. Kleine Mini-Burger brachte sie mit: so klein und bodenständig wie ihr Wesen, so süß und lieblich wie ihr Gemüt und doch so scharfsinnig wie ihr Verstand. Und was braucht man, um in den Genuss des Aschenputtel zu kommen?

Zunächst backen wir die Mini-Burgerbuns. Dazu benötigen wir:
21 g Hefe
1 EL Zucker
1 TL Salz
300 ml warme Milch
1 Ei
50 ml Öl
600 g Mehl

Wenn die Zutaten bereit liegen, machen wir uns an die Zubereitung der Mini- Buns:
Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde drücken. Den halben Hefewürfel in die Mitte zerbröseln. 1 EL Zucker drüber streuen, mit warmer Milch übergießen und 10 Min. stehen lassen. Übrige Zutaten hinzufügen und zu einem glatten, geschmeidigen Teig verarbeiten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat. Aus dem Teig 24 Kugeln formen. Diese mit der Unterseite eines Glases in die Silikon-Muffinsform platt drucken. Wieder ca. 20 Min ruhen lassen.
Backofen auf 200°C vorheizen. Ein Ei und etwas Milch verquirlen. Die Buns damit bestreichen, mit Sesam bestreuen und 20 Min golden ausbacken.

Und während unsere Buns eine goldene Farbe bekommen, bereiten wir die Pattys zu. Dazu:
Den Butternutkürbis schällen und fein reiben.

Zwei kleine Zwiebeln in einem Multizerkleinerer klein schneiden. Die Knoblauchzehen ebenfalls kleinraspeln.
Alle Zutaten in einer Schüssel vermengen und mit Salz, Paprikapulver und Pfeffer nach Geschmack würzen.
Aus der Hackmasse Mini Pattys formen und diese sofort von beiden Seiten auf dem Grill anbraten.

Insgesamt benötigen wir:
500 g Rinderhack
2 kleine Zwiebeln
ca. 150 g Butternutkürbis
1 Knoblauchzehe
1 Eigelb
Salz, Pfeffer, Paprikapulver nach Geschmack Und nun kann der Burger zusammengebaut werden. Außer dem Burgerbun und Burgerpatty benötigen wir noch Butternutkürbis, frische Feigen, Feigensenf und Salz, Pfeffer nach Geschmack. Zunächst den oberen Teil des Butternutkurbis in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden und weich grillen.

Die warmen Buns aufschneiden und nn folgender Reihenfolge von unten an zusammenstellen:
Bunbrötchen
Feigensenf
Kürbisscheibe
Burgerpatty
Scheibe frische Feige
Feigensenf
Bunbrötchen
Nun bleibt es nur noch diesen fruchtigen und leicht scharfen „Aschenputtel“-Burger zu genießen übrig. Ich wünsche euch einen guten Appetit!

Dieses Rezept wurde wurde eingereicht von Katharina K.

Leave a comment